Der Geschirrspüler ist zu laut

Geschirrspüler ist zu laut Wenn der Geschirrspüler zu laut ist, kann das verschiedene Ursachen haben

Gerade in Haushalten, wo die Küche im Wohnraum integriert ist, wird man darauf achten, dass die Spülmaschine leise arbeitet. Nur dann können Sie sich auch ungestört mit anderen Mitgliedern des Haushalts unterhalten oder den im Wohnraum vorhandenen Medien ungestört zuhören. Die meisten Geschirrspülmaschinen, die heute im Handel erhältlich sind, arbeiten recht leise und die Unterschiede sind kaum wahrnehmbar. Doch hatten Sie das auch schon einmal, dass Sie Ihr Gerät eingeschaltet haben und bemerkten: „der Geschirrspüler ist zu laut beim Spülen“? Das kann hin und wieder vorkommen, muss aber nicht immer eine große Reparatur nach sich ziehen. Wir zeigen Ihnen hier mögliche Ursachen und Lösungen auf.

Anzeige

Mögliche Ursache #1: Der Wasserhahn ist nicht richtig aufgedreht

Gerade wenn Sie eine neue Spülmaschine zum ersten Mal starten kann es passieren, dass Sie ein lang andauerndes Vibrieren, verursacht durch das Magnetventil, vernehmen. Das liegt möglicherweise daran, dass Sie den Wasserhahn nicht genügend aufgedreht haben und so nicht genügend Wasser in die Spülmaschine einfließen kann. Hier reicht es, wenn Sie den Wasserhahn noch einmal prüfen und falls notwendig den Wasserzufluss nachjustieren.

Mögliche Ursache #2: Das Geschirr schlägt aneinander

Schnell gelöst ist das Problem, wenn Sie beim Geschirrspüler einräumen nicht richtig aufgepasst haben und das Geschirr einfach nur aneinanderschlägt, weil der entsprechende Abstand nicht gewahrt wurde oder das Geschirr nicht richtig in der Halterung steckt. Das dürfte relativ schnell auffallen, so dass Sie das Programm stoppen und das Geschirr nachträglich richtig positionieren können.

Mögliche Ursache #3: Der Sprüharm schlägt an das Geschirr

Falsches Einräumen des Geschirrs kann auch die Ursache dafür sein, dass die Sprüharme beim Rotieren und Sprühen gegen das Geschirr schlagen. Insbesondere große Töpfe und Pfannen zeichnen sich hierfür häufig verantwortlich. Nutzen Sie die höhenverstellbare Geschirrkörbe, um die Höhe anzupassen oder sortieren Sie neu. Aber auch Besteckteile können falsch einsortiert worden sein und den Sprüharm behindern oder in der Maschine „umherfliegen“.

Letztlich kann ein loser oder defekter Sprüharm durch Klappern auch dafür sorgen, dass Ihr Geschirrspüler zu laut ist. Hier sollten Sie schauen, ob er nur festgesteckt oder doch komplett ausgewechselt werden muss.

Mögliche Ursache #4: Zu starke Schaumbildung

Auch wenn sich zu viel Schaum bildet, kann es dazu kommen, dass Ihr Gerät merkwürdige Geräusche macht und der Geschirrspüler laute Geräusche macht. Das kann passieren, wenn Sie das Spülmittel nicht richtig dosiert haben oder dieses für den Geschirrspüler ungeeignet ist. Ob Tabs oder Pulver verwendet werden sollten, erfahren Sie im verlinkten Beitrag.

Um dieses Problem zu lösen können Sie den Geschirrspüler durch Drücken der Ablauf-Taste zurücksetzen. Dadurch wird das laufende Programm gestoppt und das Wasser im Geschirrspüler wird abgelassen. Nun sollten Sie das neue Spülprogramm erst einmal ohne Spülmittel starten.

Mögliche Ursache #5: Das Magnetventil ist verstopft

Das Magnetventil bzw. Wassereinlassventil ist verantwortlich für die Regulierung der Wassermenge, die Ihr Geschirrspüler für den Spülvorgang benötigt. Ist das Magnetventil verstopft oder gar defekt, kann kein Wasser zulaufen und Sie werden ein metallisches Vibrieren oder Brummen bemerken.

Magnetventil 1-fach 90° 11,5mmØ Waschmaschine Spülmaschine
Magnetventil 1-fach 90° 11,5mmØ Waschmaschine Spülmaschine
Preis*: ab € 9,95
Mehr Details auf Amazon*

Hier sollten Sie, nachdem Sie die Maschine vom Strom getrennt und den Wasserhahn zugedreht haben, das Magnetventil prüfen und reinigen. Hat die Reinigung keinen Erfolg, ist das Magnetventil wahrscheinlich defekt. In diesem Fall hilft nur ein Austausch.

Mögliche Ursache #6: Verstopfte oder defekte Ablaufpumpe

Verantwortlich für das Abpumpen des schmutzigen Geschirrspüler Wassers ist die sog. Ablaufpumpe. Ist sie defekt oder durch Fremdkörper wie grobe Essensreste oder Glassplitter verstopft, kann die Spülmaschine nicht abpumpen und wird sehr laut oder brummt.

Anzeige

Um die im unteren Boden unterhalb der Siebe befindliche Ablaufpumpe zu reinigen, müssen Sie sie zunächst ausbauen. Vorher bitte wieder Strom und Wasserzulauf trennen. Ist sie defekt, muss sie ausgetauscht werden.

Mögliche Ursache #7: Umwälzpumpe ist defekt

Laute brummende Geräusche können auch von einer defekten Umwälzpumpe kommen. Diese befördert das Wasser je nach Wasserstand von der Wassertasche in die Sprüharme. Ein Vibrieren kann zunächst auf Schmutzrückstände hindeuten, so dass Sie das Teil säubern müssen. Sie finden es unter dem Gerät. Hilft reinigen und eventuelles entkalken nicht, ist die Umwälzpumpe vermutlich defekt und muss ausgetauscht werden. Hierzu sollten Sie einen Fachmann hinzuziehen.

Sie suchen einen neuen Geschirrspüler?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Geschirrspüler Test und finden Sie den besten Geschirrspüler für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*