Sprüharm für Geschirrspüler

Oberer Spülmaschinen Sprüharm Obrerer Sprüharm beim Geschirrspüler

Wenn Sie einen Geschirrspüler öffnen, werden Ihnen schnell die Sprüharme im Innenraum der Maschine auffallen. Sie sind der Garant dafür, dass das Geschirr während des Spülprogramms effektiv gereinigt wird. Es gibt in der Regel mindestens einen Sprüharm oben und einen unten, die das Wasser gleichmäßig verteilen sollen. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen den Sprüharm für Geschirrspüler etwas näherbringen, für mögliche Probleme Lösungen aufzeigen und die Funktion genauer erklären.

Sprüharm Angebote

Welche Funktion haben die Sprüharme in der Spülmaschine?

In den meisten Spülmaschinen befinden sich heutzutage 2 – 3 Sprüharme aus Edelstahl oder Kunststoff:

  • Am Boden des Geschirrspülers
  • In der Mitte unter dem Oberkorb
  • (An der Maschinendecke bei einer extra Besteckschublade)

Die Sprüharme im Geschirrspüler haben die Funktion, das in die Maschine gepumpte Wasser, gleichmäßig auf dem Geschirr und dem Besteck zu verteilen. Ohne Sprüharm für Geschirrspüler also kein sauberes Geschirr aus der Maschine.

Anzeige

Bei Programmstart fangen die Sprüharme an sich zu drehen und das Wasser durch die kleinen Öffnungen auf das Geschirr im Ober- und Unterkorb zu verteilen. Die gleichmäßige Rotation der Sprüharme sorgt dafür, dass alle Gegenstände ausreichend mit Wasser gespült werden. Einige Modelle ermöglichen die Einstellung, dass z.B. nur bestimmte Bereiche in der Spülmaschine oder Bereiche besonders intensiv bearbeitet werden.

Der Sprüharm beim Geschirrspüler wird dabei nicht über eine mechanische Vorrichtung zum Rotieren gebracht, sondern vielmehr dadurch, dass das Wasser, ähnlich wie beim Wassersprinkler im Garten, unter einem präzisen Winkel mit Druck aus den Düsen des Sprüharms ausgestoßen wird. Die schräg angeordneten Öffnungen am äußeren Ende des Sprüharms unterstützen den Strahlantrieb. Dadurch sind sie aber auch besonders für Verschmutzungen anfällig, was wiederum die Rotationskraft verringert.

Wenn Sie einen Sprüharm für Geschirrspüler kaufen …

… sollten Sie auf einige Dinge achten. So einen Sprüharm ersetzen ist zwar kein großes Ding, aber wenn Sie den falschen Sprüharm für Ihren Geschirrspüler als Ersatzteil kaufen, kann es schwierig werden.

Der Sprüharm gehört zu den typischen Verschleißteilen bei einer Spülmaschine und muss hin und wieder ersetzt werden. Schuld daran sind die Eigenschaften des Wassers und Speisereste, die die kleinen Löcher im Sprüharm verstopfen lassen. Beim Kauf eines neuen Sprüharms, egal ob oben oder unten, müssen Sie darauf achten, dass er auch zu Ihrem Geschirrspüler Modell passt, denn ein Universal-Sprüharm gibt es nicht. Jedes Modell hat seine Eigenheiten, genau wie dieses Bauteil. Hersteller und Typennummer Ihres Geschirrspülers sollten daher zum Sprüharm passen.

Geschirrspüler Typennummer
An der Innenseite Ihres Geschirrspülers finden Sie die Typennummer

Typische Probleme mit dem Sprüharm

Aufgrund von Abnutzung und Defekten kann es zu Problemen mit dem Sprüharm im Geschirrspüler kommen. Auf 2 typische Probleme wollen wir hier eingehen.

Problem #1: Der Sprüharm ist ständig verstopft

Wenn die Öffnungen am Spülarm ständig verstopft sind, hat das zur Folge, dass das Spülwasser nicht mehr ausreichend über dem zu spülenden Geschirr verteilt wird. Das Geschirr wird auch nach dem Spülgang nicht mehr richtig sauber und Speisereste bleiben haften – der Geschirrspüler verliert an Leistung, weil der Wasserkreislauf beeinträchtigt wird.

Der Grund für die Verstopfungen können Kalkablagerungen und auch Speisereste wie Fruchtkerne oder Fischgräten etc. sein, die sich in den kleinen Öffnungen absetzen. Es ist daher immer sinnvoll, wenn Sie vorher grobe Speisereste vom Geschirr entfernen, bevor Sie es in die Maschine stellen. Auch sollten Sie darauf achten, dass keine Servietten oder Bonbonpapier unabsichtlich mit dem Geschirr im Geschirrspüler landen.
Damit Ihre Spülmaschine immer gut funktioniert, ist es absolut empfehlenswert, dass Sie die Öffnungen der Sprüharme regelmäßig reinigen.

Problem #2: Der Sprüharm dreht sich nicht

Wenn sich der Spülmaschinen Sprüharm nicht mehr dreht, kann das Wasser nicht gleichmäßig verteilt werden. Das Gerät funktioniert defacto nicht. Bevor Sie sich jedoch gleich an die Demontage machen, sollten Sie schauen, ob der Sprüharm nicht durch einen falsch eingeräumten Geschirrspüler, sprich durch ein Geschirrteil oder einen großen Topf / Pfanne behindert wird. Beheben Sie dieses Problem einfach durch Neusortierung.

Ist dies nicht der Fall, kommt als typische Ursache dafür, dass der Sprüharm nicht mehr dreht, verschmutzte Düsen in Frage, denn diese sind zusammen mit dem Wasserdruck auch für den Antrieb des Sprüharms verantwortlich. Manchmal kann es allerdings auch ein mechanischer Defekt sein. Kontrollieren Sie deshalb zunächst, ob die kleinen Öffnungen verstopft sind. Wenn ja, sollten Sie den Spülmaschinen Sprüharm reinigen und von Verschmutzungen befreien. Wie genau, das erklären wir Ihnen etwas weiter unten.

Der Sprüharm dreht sich nicht mehr, die Öffnungen sind aber auch nicht verschmutzt, dann kann z.B. noch eine Verschmutzung oder Beschädigung der Trägerelemente die Drehfunktion blockieren. So befindet sich der Sprüharm oben in einer Kunststoffführung mit Gummidichtung. In diesem Fall sollten Sie nach Herstellerangaben den Sprüharm demontieren und die poröse Dichtung austauschen bzw. bei Kalkablagerungen die Dichtung säubern. Wie Sie den Sprüharm abnehmen und öffnen, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Geräts.

Wie sollte man den Spülmaschinen Sprüharm reinigen?

Wenn die Sprühöffnungen verstopft sind, kann es zu unterschiedlichen Problemen bei der Spülmaschine kommen und sie verliert an Leistung. Aus diesem Grund ist es sinnvoll die Sprüharme wie den Geschirrspüler regelmäßig zu reinigen, um ihr die ursprüngliche Spülkraft zurückgeben. Dies ist in der Regel ganz einfach. Hier eine kleine Anleitung inklusive Video.

  • 1. Geschirrkorb entnehmen: Nehmen Sie zunächst den unteren Geschirrkorb aus der Spülkammer.
  • 2. Sprüharm unten lösen: Der untere Sprüharm ist mittels Klickverbindung befestigt und wird meist durch drehen nach links oder rechts entriegelt.
  • 3. Sprüharm oben lösen: Lösen Sie den oberen Sprüharm, der am oberen Geschirrkorb angeschraubt oder mittels Klicksystem angebracht ist. Hierfür kann es notwendig sein, dass Sie auch den oberen Geschirrkorb entnehmen müssen. Eine Sicherheitsbefestigung muss dazu in der Regel vorher gelöst werden.
  • 4. Sprüharme reinigen: Zunächst sollten Sie die kleinen Öffnungen mittels spitzer Nadel oder Zahnstocher von Essensresten und Ablagerungen befreien. Halten Sie nun die Sprüharme jeweils einzeln unter lauwarmes Wasser, um sie zu säubern.
  • 5. Alles wieder anbauen: Zum Schluss bringen Sie die Spülarme wieder komplett an und prüfen, ob sie sich frei drehen lassen. Danach noch den Geschirrkorb reinschieben und fertig!


Wie kann man den Spülmaschinen Sprüharm ersetzen?

Der Sprüharm für Geschirrspüler ist nicht vor Verschleiß gefeit. Wasserdruck und Speisereste hinterlassen bei dem, meist aus Kunststoff bestehenden Teil, ihre Spuren. Den Sprüharm ersetzen sollten Sie, wenn:

  • … der Sprüharm klappert, abfällt oder schräg hängt
  • … an der Tür Wasser austritt, weil der Sprüharm gerissen oder sonst beschädigt ist
  • … der Spülarm völlig verschlissen und verstopft ist, so dass er kein Wasser mehr durchlässt

Ersatzteile dieser Art können Sie sowohl im Internet, als auch im Baumarkt oder Elektrohandel kaufen. Um den Geschirrspüler Sprüharm zu ersetzen, gehen Sie bitte nach dieser Anleitung vor:

  • 1. Geschirrkörbe entnehmen: Nehmen Sie beide Geschirrkörbe aus der Spülkammer. Etwaige Sicherheitsbefestigungen beim oberen Geschirrkorb, wie Klammern, müssen vorher gelöst werden.
  • 2. Oberen Sprüharm entfernen und ersetzen: Wie oben beschrieben, muss der Spülmaschinen Sprüharm nur abgeschraubt oder mit etwas Kraftaufwand „abgeklickt“ werden. Nun setzen Sie den neuen Sprüharm genauso wieder in die Schraubenmutter mit Einkerbung oder fügen ihn in die dafür vorgesehene Öffnung ein.
  • 3. Unteren Sprüharm entfernen und ersetzen: Der untere Sprüharm ist mittels Klickverbindung befestigt und wird meist durch drehen nach links oder rechts entriegelt. Wenn Sie den unteren Sprüharm ersetzen, müssen Sie ihn wieder nur in die Schraubenmutter mit Einkerbung einsetzen und in der Mitte festdrücken, damit die Halterung einrastet.
  • 4. Geschirrkörbe wieder einschieben: Nun nur noch die Geschirrkörbe zurück ins Gerät schieben und fertig.


Kann man einen Sprüharm kleben?

Einige meinen, dass man den Geschirrspüler Sprüharm kleben kann, wenn er eingerissen ist oder die Befestigung etwas locker scheint. Das Problem ist jedoch, dass dieser Kleber sowohl mit Feuchtigkeit, einer Temperatur von bis zu 65° C, dem Reinigungsmittel und einer Verklebung zwischen Edelstahl und Kunststoff zurechtkommen muss. Das sind recht hohe Anforderungen für einen Kleber, weshalb die meisten Experten eher dazu raten, den defekten Sprüharm einfach auszuwechseln.

Fazit

Probleme mit dem Spülmaschinen Sprüharmen hängen in der Regel mit Verschmutzung der Spühdüsen zusammen. Regelmäßiges Reinigen der kleinen Öffnungen hilft. Dies ist relativ schnell und einfach zu erledigen, ebenso wie der das Wechseln der Spülarme. Sie müssen sich nur an unsere Hinweise bzw. an die Bedienungsanleitung Ihres Geschirrspülers halten.

Beim Kauf eines Ersatzsprüharms sollten Sie darauf achten, dass dieser auch zur Typennummer Ihres Geräts passt, sonst gibt es Probleme beim Einsetzen.

Sie suchen einen neuen Geschirrspüler?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Geschirrspüler Test und finden Sie den besten Geschirrspüler für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*