Spülmaschinen Ersatzteile & Zubehör

Geschirr reinstellen, Spülmaschinentür zu, Knopf drücken, etwas warten und dann fertig? Oder fehlt da vielleicht doch noch etwas, um am Ende sauberes Geschirr und glänzendes Besteck aus der Spülmaschine zu holen? Welches Geschirrspüler Zubehör es für ein perfektes Spülergebnis gibt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Zudem wollen wir gleich zu Beginn darauf eingehen, welche Spülmaschinen Ersatzteile Sie im Handel finden können, wenn einmal ein Teil in der Maschine ausgewechselt werden muss.

Spülmaschinen Ersatzteile

Es kann immer mal wieder passieren, dass ein Teil in der Geschirrspülmaschine defekt ist oder einfach nicht (mehr) zu Ihren Bedürfnissen passt. Bevor Sie das komplette Gerät gleich verkaufen oder entsorgen, sollten Sie sich überlegen, ob das (defekte) Teil nicht ganz leicht selbst repariert bzw. ausgetauscht werden kann. Hierfür findet man diverse Spülmaschinen Ersatzteile auch im Internet, meist sogar günstiger als im Geschäft um die Ecke.

Anzeige

Beim Kauf der Spülmaschinen Ersatzteile sollten Sie immer darauf achten, dass das Ersatzteil auch zu Ihrem Geschirrspüler-Modell passt. Denn nur in den seltensten Fällen gibt es universell einsetzbare Ersatzteile, die bei nahezu jedem Gerät verwendet werden können. Siemens Geschirrspüler Ersatzteile passen normalerweise nicht zu Miele Geräten. Bei Bosch Spülmaschinen sieht das schon wieder etwas anders aus, da einige Geräte baugleich mit denen von Siemens sind. Bevor Sie also ein Spülmaschinen Ersatzteil kaufen, sollten Sie es mit der Typennummer Ihres Geschirrspülers abgleichen. Hier nun einige typische Geschirrspüler Ersatzteile:

Geschirrkorb

Geschirrkorb für die Spülmaschine
Geschirrkorb Ersatz
Ist der Geschirrkorb in die Jahre gekommen und hat er aufgrund häufiger Nutzung Rost gebildet oder hat sich die Lackierung abgelöst, so sollte er wenn möglich durch einen neuen ausgewechselt werden. Manchmal wurde vielleicht auch etwas zu viel Kraft angewendet, so dass sich der Korb verbogen hat und nicht mehr in das Gerät passt. Da ohne Geschirrkorb kein Geschirr in die Spülmaschine eingeräumt werden kann, muss Ersatz her. Das gilt sowohl für den oberen, als auch den unteren Spülmaschinenkorb.

Teilweise werden von Herstellern hochpreisiger Modelle auch Spezialkörbe für besonderes Geschirr wie z.B. Babyflaschen angeboten. Diese können je nach Bedarf jederzeit ausgewechselt werden.

Sprüharm

Eine Spülmaschine besitzt mehrere Sprüharme, mit deren Hilfe, das in die Maschine gepumpte Wasser gleichmäßig auf dem Geschirr und dem Besteck verteilt wird. Der Sprüharm ist in der Regel leicht zu montieren und daher auch leicht ersetzbar.

Besteckkorb

Die meisten Geräte werden mit einem herausnehmbaren Besteckkorb angeboten. Dies erleichtert das Spülen, Trocknen und später wieder auch das Einräumen des Bestecks in den Besteckschrank. Bei einigen Geräten kann der Besteckkorb an jede Stelle im unteren Geschirrkorb positioniert werden. Dadurch kann alles flexibel und optimal angeordnet werden, ohne das Platz verschwendet wird.

Besteckschublade

Die Besteckschublade findet man noch bei nur wenigen Modellen. In die flache, über dem oberen Geschirrkorb angeordnete, Schublade wird das Besteck gelegt und durch einen eigenen Sprüharm gereinigt. Dadurch kann ein einwandfreies Spülergebnis garantiert werden.

Gläserhalterung

Damit Ihre Gläser während des Spülgangs stabil platziert werden können, sind höhenverstellbare Gläserhalterungen wichtig. Diese haben teils unterschiedliche Formen und sind je nach Modell flexibel verstellbar.

Anzeige

Geschirrspüler Zubehör

Kommen wir zum Geschirrspüler Zubehör. Das was mit der Maschine geliefert wird, hält sich in der Regel in Grenzen. Zu- und Abflussschlauch sowie Besteckkasten sind meist im Lieferumfang enthalten, mehr eher nicht. Für die richtigen Mittel, um das Geschirr auch sauber und glänzend zu bekommen, muss man sich selbst kümmern. Diese können Sie in der Drogerie oder im Internet kaufen. Wir stellen einige vor:

Spülmaschinentabs

Spülmaschinentabs
Wie gut sind Spülmaschinentabs? (Bild: © Thomas Francois / fotolia.com)
Spülmaschinentabs machen die Benutzung sehr einfach für den Verbraucher. Tab auspacken und in die Maschine geben. Sie brauchen nicht auf die richtige Dosierung achten und haben die Arbeit schnell erledigt. Die Multitabs von heute bestehen zudem nicht mehr nur aus Klar- und Geschirrspülmittel. Sie verhindern außerdem Wasserflecken, binden Kalk, schützen vor Ablagerungen und Glaskorrosion. Dagegen sind sie meist etwas teurer und nicht so umweltfreundlich wie Spülmaschinen Pulver. Die Argumente, ob nun ein Spülmaschinentab oder Pulver besser ist, haben wir in einem eigenen Beitrag beleuchtet.

Klarspüler

Wer Spülmaschinentabs benutzt kann auf Klarspüler in der Regel verzichten – wer Pulver oder Flüssigspülmittel verwendet, dagegen nicht. Klarspüler hilft, dass das Geschirr nach dem Spülvorgang schneller trocknet und ohne Wasserflecken aus der Maschine kommt.

Spülmaschinensalz / Regeneriersalz

Das Spülmaschinensalz wird dafür benötigt, um das Spülwasser zu enthärten, denn je nach Region hat Ihr Wasser einen unterschiedlichen Härtegrad. Zudem beugt es unerwünschte Kalkablagerungen vor. Damit Sie mit Ihrem Geschirrspüler auch weiterhin optimale Spülergebnisse erzielen, muss er mit weichem, enthärtetem Wasser arbeiten.

Sie suchen einen neuen Geschirrspüler?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Geschirrspüler Test und finden Sie den besten Geschirrspüler für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?