Geschirrspüler heizt nicht mehr: Das können Sie jetzt tun

Wenn die Spülmaschine nur noch kaltes Wasser verwendet, wird das Geschirr nicht richtig sauber. Sofern Sie nicht dauerhaft mit der Hand spülen wollen, kümmern Sie sich am besten alsbald um das Problem. Hier erfahren Sie, mehr über mögliche Ursachen, wenn der Geschirrspüler nicht mehr heizt und was Sie tun können.

1. Ursache: Das Heizelement ist defekt

Ist das Heizelement kaputt, kann der Geschirrspüler das Wasser nicht mehr von alleine erhitzen und das Geschirr trocknet nicht vollständig. Falls Sie ein Multimeter besitzen, können Sie dieses zur Prüfung der Funktionalität verwenden. Alternativ dazu rufen Sie einen Handwerker, der das für Sie erledigt.

Wichtig: Trennen Sie die Maschine vom Strom. Legen Sie dann die Messspitzen sowohl links als auch rechts an die Anschlussklemmen der Spülmaschine. Stellen Sie hierbei fest, dass kein Durchgang erzeugt wird, muss das Heizelement ersetzt werden. Das können Sie entweder mit dem passenden Werkzeug und dem nötigen handwerklichen Geschick selbst ausführen oder einen Handwerker beauftragen.

2. Ursache: Schläuche sind defekt, verstopft oder geknickt

Wenn die Spülmaschine nicht mehr heizt, kann das an einem zu geringen Wasserdurchlass der Schläuche liegen. Manchmal werden diese mit der Zeit porös und bilden in der Folge kleine Risse. Weniger Wasser fließt auch, wenn die Schliche verstopft sind oder einen starken Knick aufweisen.

Sehen Sie sich den Zulaufschlauch ebenso wie den Ablaufschlauch genau an. Gibt es hier feuchte Stellen oder sichtbare Defekte? Achten Sie darauf, dass alle Schläuche frei beweglich sind. Es dürfen sich keine Schlaufen darin befinden. Knicke können den Durchfluss ebenfalls negativ beeinflussen.

Bewegen Sie die Schläuche so lange, bis das Wasser wieder lauter rauscht und folglich gut durchfließt. Reicht das nicht aus, ziehen Sie die Spülmaschine nach vorne und sehen sich die Schläuche genauer an. Richten Sie diese aus und tauschen Sie defekte Schläuche sofort aus. Klappt das alles nicht, nehmen Sie den Schlauch ab, reinigen ihn mit Spülmittel und bringen ihn wieder an.

3. Ursache: Der Stromkreis ist unterbrochen

Wenn die Kabel in der Spülmaschine beschädigt sind, wird das Wasser nicht mehr geheizt. Die Kabel verbinden zum einen die verschiedenen Elemente mit dem Strom und zum anderen dienen sie als Übermittler von Signalen zwischen verschiedenen Funktionselementen.

Kommen die Kabel mit Feuchtigkeit oder Schmutz in Berührung, überstehen sie das in der Regel nicht unbeschädigt. Gleiches gilt, falls die Stromstärke für einen kurzen Moment zu hoch war. Manchmal reißen die Kabel oder sie entwickeln einen Wackelkontakt. Handelt es sich speziell um jene Kabel, die mit dem Heizstab verbunden sind, wirkt sich das natürlich auf dessen Leistung aus.

Die Kabel können Sie entweder auf eigene Faust ersetzen oder einen Profi zu Rate ziehen. Achten Sie darauf, dass die neuen Kabel mit der Spülmaschine kompatibel sind und einwandfrei verarbeitet wurden. Beim Demontieren berücksichtigen Sie scharfe Kanten und schalten den Strom in jedem Fall vorher aus.

4. Ursache: Steuerplatine koordiniert Schritte nicht mehr richtig

Die Platine ist dazu gedacht, um aller Funktionen der Spülmaschine miteinander zu koordiniere und zu steuern. Unter anderem ist sie für die Steuerung des Heizers, für das Einfließen des Wassers und für den Motor der Maschine zuständig. Wenn dieses wichtige Element nicht mehr funktioniert, fällt das Signal zum Heizen des Wassers unter Umständen komplett aus. Die Folge: Der Geschirrspüler heizt nicht mehr und das Wasser wird nicht mehr erwärmt oder nur unzureichend.

Ob die Steuerplatine defekt ist, lässt sich als Laie nur schwer selbst prüfen. Beauftragen Sie im Zweifel einen Handwerker mit der Geschirrspüler-Reparatur, der das für Sie herausfindet. Die Steuerplatine zu ersetzen, lohnt sich nicht in allen Fällen. Manchmal ist es besser, eine neue Spülmaschine zu kaufen, wenn Sie kein günstiges Ersatzteil bekommen.

5. Ursache: Es kommt nicht genügend Wasser aus dem Hahn

Die meisten Modelle sind über den sogenannten Zulaufschlauch mit dem Wasseranschluss verbunden. Meistens findet man diesen unterhalb der Spüle – entweder an der freien Wand oder verdeckt im Unterschrank. Um sicherzugehen, dass die Spülmaschine genug Wasser bekommt, prüfen Sie, wie stark der Hahn aufgedreht ist.

Halten Sie sich an die Regel: Innerhalb von acht Sekunden laufen 2,5 Liter oder mehr durch den Hahn. Prüfen Sie, ob Ihr Wasserhahn diese Regel erfüllt, indem Sie Wasser in einen Eimer laufen lassen und die Zeit stoppen. Kommt nicht genügend Wasser aus dem Hahn, ist dieser entweder verkalkt oder der Wasserdruck ist zu gering.

Lockern Sie den Wasserhahn mit einem Sechskantschlüssel und nehmen Sie ihn ab. Lassen Sie ihn einige Stunden in einem Eimer Wasser gemischt mit Entkalker oder Essigessenzen liegen. Installieren Sie den Hahn danach wieder an der Wand. Bleibt der Wasserdruck zu niedrig, müssen Sie den Hahn austauschen.

6. Ursache: Der Heizstab ist verkalkt

Wenn der Heizstab verkalkt, ist das Wasser vor Ort sehr kalkhaltig oder das Spülmaschinensalz wurde nicht korrekt dosiert. Auch das kann dazu führen, dass der Geschirrspüler nicht mehr richtig heizt.

In dem Fall füllen Sie speziellen Entkalker für die Spülmaschine in das vorgesehene Fach für normales Spülmaschinenmittel. Alternativ verwenden Sie Hausmittel wie Essigessenz, Zitronensäure oder Natron.

Wählen Sie das 60 °C-Programm aus und starten Sie die Geschirrspülmaschine. Ist das Programm beendet, wurde die Spülmaschine einmal komplett mitsamt dem Heizstab entkalkt. Das separate Entkalken des Stabes bietet sich nicht an, weil dieser fest verbaut ist.

Fazit wenn der Geschirrspüler nicht mehr heizt

Sofern Sie kein großes handwerkliches Talent haben, werden Sie in den meisten Fällen, wenn die Spülmaschine nicht mehr heizt, auf einen Reparaturservice zurückgreifen müssen. Hierbei sollten Sie immer die Abwägung vornehmen, ob eine Reparatur die Kosten für eine Neuanschaffung übersteigt. In einigen Fällen könnte diese die bessere Alternative sein.

Sie suchen einen neuen Geschirrspüler?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Geschirrspüler Test und finden Sie den besten Geschirrspüler für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*